19 Dezember 2014

TALK: Searching & Finding

Ihr habt es sicher schon bemerkt- Traveling Heart hat ein neues Layout bekommen! Es ist nicht so als hätte das alte mir nicht mehr gefallen, aber wer mir auf Pinterest, Instagram oder eben hier auf dem Blog folgt, der hat gemerkt dass ich mich und mit mir sich mein Style während meiner Zeit hier in London geändert hat. Deswegen hat es sich irgendwie nicht mehr so ganz passend angefühlt und ich wollte etwas schlichtes, das je nach Wunsch mit kleinen Details verändert werden kann.
[ACHTUNG: viel Text folgt, wer heute nicht in Leselaune ist, scrollt einfach runter, da folgen noch ein paar Bilder! Aber eigentlich ist der Text ziemlich interessant, wie ich finde - die Entscheidung liegt bei euch!]
Und so ungefähr würde ich es auch beschreiben, wenn jemand mich fragen würde wie ich meinen Kleiderschrank gerne aufbauen möchte: ein paar gute und zeitlose Key Items, die dann nach Belieben mit anderen Teilen gestylt werden können. Ich bin ein großer Fan von Monochrom geworden, wenn ich hier etwas geshoppt habe dann waren es überwiegend schwarze und graue Kleidungsstücke, und auch beim Make-Up lege ich jetzt viel mehr Wert auf Qualität und Schlichtheit. Wenn ein Produkt super funktioniert, dann brauche ich keine fünf weiteren davon (auch wenn das manchmal sehr verlockend ist, wenn es so wunderschön wie meine Lederjacke ist).  Aber nein mal ganz ehrlich, ich bin mit einem Koffer nach London gekommen, und ja ich musste mich sehr begrenzen beim Packen. Ich weiß noch wie meine Cousine die Krise bekommen hatte, weil der Koffer voll war, aber noch nicht alles drinnen war, was ich mitnehmen wollte. Aber ich habe wirklich in den vier Monaten gemerkt, zu welchen Dingen ich tendiere und immer wieder anziehen, und welche Dinge ich unnötig mitgenommen habe, weil ich sie vielleicht einmal oder keinmal angezogen habe. Es ist wirklich so, dass wir durch zu viele Eindrücke um uns herum nicht genau wissen was wir wirklich wollen. Und oftmals führt genau das dazu, dass wir alles haben wollen, obwohl wir das überhaupt nicht sind. "Oh, diese grüne Hose mit dem weißen Pulli sieht aber toll aus - GENAU so eine muss ich haben" Tja, diese grüne Hose hat es nicht mal in meine Gedanken geschafft, die sich im September überlegt haben was ich so die nächsten vier Monate anziehen will. Das soll aber nicht heißen, dass ich sie nie wieder im Leben anziehen werde und sie deshalb wegwerfe. Nein, um Himmels Willen so viel Geld habe ich nun wirklich nicht! Ich bin mir sicher, dass ich die grüne Hose irgendwann so stylen kann, dass sie zu mir und meinem Style passt, wenn mir danach ist. Denn ja, London hat mich und meinen Style verändert. Aber das hier ist gerade nicht das Finale Produkt das sich nie wieder ändern kann und wird. Denn Veränderung ist nichts anderes als Weiterentwicklung und Weiterentwicklung ist etwas Gutes. Man muss sich eine Chance geben sich selber kennenzulernen, Dinge auszuprobieren aber manchmal auch zwei Mal zu hinterfragen ob man dieses Teil wirklich braucht und ob es überhaupt zu einem selber passen würde, bzw. zu den Dingen die schon im Kleiderschrank hängen. Um das herauszufinden hat mir Pinterest unglaublich geholfen. Wenn ich durch mein "In Love with Fashion" Board scrolle, dann kann ich richtig eine Entwicklung und Veränderung sehen. Ja sehen! Was im Kleiderschrank oft unmöglich ist, weil er so voll und unordentlich ist, macht das Board möglich. Ich habe auch zu meiner Mama gesagt:"Wenn du mir etwas mitbringen willst, schau zuerst auf das Board und überlege ob es dazu passen würde". Wir sind eine Gesellschaft die von Visualität lebt aber mit Visualität kommt auch Reizüberflutung einher, deswegen ist es wichtig Auszusortieren. Dazu gehört Mut und auch Selbstbewusstsein, denn wie oft gehen wir mit der Masse mit. London hat mir wirklich bei Aussortieren geholfen, klingt komisch - war aber so! Gerade weil so viele verschiedene Styles und Läden hier vertreten sind, konnte ich mir aussuchen wo ich hingehe und was ich möchte, nachdem ich festgestellt habe wer ich bin. Wir können in vielem gut aussehen, aber nur weniges zeigt wer wir sind. Probiert euch aus, erfindet euch neu, lasst euch von anderen nicht einschränken und wenn ihr etwas gefunden habt, das euch gefällt und zu euch passt: bleibt dabei und seid stolz drauf!
Okay, eigentlich wollte ich nur mein neues Blogdesign vorstellen, aber das hat hier gerade so reingepasst. Auf jeden Fall ist das Design von pipdig und war wirklich super einfach zu installieren und personalisieren. Ich hoffe es gefällt euch und ihr kommt gut damit zurecht! Wenn es Probleme geben sollte, lasst es mich wissen, damit ich diese beheben kann!

SHARE:

Kommentare:

Ich freu mich die Welt an meiner Reise teilhaben zu lassen.
Hinterlasst mir ein paar nette Gedanken & gerne beantworte ich auch Fragen!

x Silvi

© Traveling Heart. All rights reserved.
BLOGGER TEMPLATE MADE BY pipdig